Warenkorb 0,00 €

Rekrutierung & Vergütung

 

"Wenn die so unprofessionell arbeiten, wie sie mit Bewerbern umgehen, will ich da gar keinen Job."  Diese Aussage eines Bewerbers macht deutlich, welchen hohen Stellenwert Unternehmen einem professionellen Bewerbermanagement beimessen sollten. Expertin Doris Brenner gibt Tipps.

 

 

Gerade gute Kandidaten erwarten von einem Unternehmen auf Augenhöhe behandelt zu werden. Ist eine Bewerbung eingegangen, sollte es daher Standard sein, dass der Zugang bestätigt wird. Eigentlich! Dieser Praxis kommen aber leider nicht alle Unternehmen nach. Selbst bei Online-Bewerbungen, bei denen es ein Leichtes wäre, sich über eine Autoreply- Funktion beim Kandidaten zu melden, bleibt dies leider oft aus.

Wettbewerbsvorteil für Unternehmen

Einen klaren Wettbewerbsvorteil für Unternehmen kann Schnelligkeit darstellen. Bewerber schätzen es, wenn sie zügig eine Reaktion auf ihre Bewerbung erhalten. Diese Geschwindigkeit wird nicht zuletzt mit der Professionalität des Unternehmens auch in seinen sonstigen Geschäftsprozessen in Verbindung gebracht.

Gerade gute Kandidaten haben oft mehrere Eisen im Feuer und das Unternehmen, das zuerst ein Angebot abgibt, bekommt den Zuschlag. Hier zeigen elektronische Bewerbermanagement-Systeme eindeutig ihre Stärke, da sie einen flexiblen Zugriff auf Bewerberdaten ermöglichten.

Zeitgleich Bewerberprofile prüfen

Mussten früher Bewerbungsunterlagen nacheinander  über die Hauspost in die einzelnen Fachbereiche weitergeleitet werden, können heute eine Vielzahl von Unternehmensvertretern zeitgleich Kandidatenprofile einsehen und die Passgenauigkeit prüfen.

Einen wichtigen Teilaspekt im Rahmen des Bewerbermanagements stellt auch die Transparenz des Prozesses dar. Für Bewerber sollte klar erkennbar sein, welche Schritte innerhalb des Auswahlverfahrens zu durchlaufen sind. Hier kann nur eine offene Kommunikation empfohlen werden, die den Bewerber als Partner auf Augenhöhe sieht.

Alle nötigen Informationen bereit stellen

Teilweise bieten Unternehmen den Bewerbern sogar die Möglichkeit, im Bewerbermanagementsystem ihre Profile selbst zu verwalten und den aktuellen Stand des Verfahrens abzufragen. Ist z.B. ein Assessment Center geplant, sollten alle Kandidaten bereits bei der Einladung über den zeitlichen Rahmen und die Zielsetzung informiert werden.

Kommt es zum Vorstellungsgespräch ist es auch hier ein Gebot der Höflichkeit, den Kandidaten im Vorfeld zu informieren, wer seine Gesprächspartner sein werden und welcher zeitliche Rahmen geplant ist. Mit einer professionellen Vorbereitung und Organisation des Gespräches lassen sich für das Unternehmensimage Pluspunkte sammeln.

Die folgende Checkliste hilft dabei:

  • Wer wird von Seiten des Unternehmens an dem Gespräch teilnehmen?
  • Wo wird das Gespräch stattfinden?
  • Wer kümmert sich um die Raumreservierung, Getränkebestellung, Abholung des Bewerbers im Foyer?
  • Wer stellt Unterlagen (Organigramm / Stellenbeschreibung/Firmenbroschüren) für das Gespräch zusammen?
  • Gibt es ein gemeinsames oder getrenntes Gespräch mit Fach- und Personalbereich?
  • Wie sieht die Abstimmung zwischen Fach-/Personalbereich über den Gesprächsablauf und die jeweiligen Gesprächsschwerpunkte aus?
  • Welche Kriterien werden vom Personal- / Fachbereich hinterfragt?
  • Soll der nächst höhere Vorgesetzte im Auswahlprozess beteiligt werden?
  • Wer macht  Aussagen zu Gehalt und Nebenleistungen?
  • Wird die Auswahlentscheidung auf der Grundlage eines Gesprächstermins erfolgen oder ist eine zweite Auswahlrunde vorgesehen, bei der nur der engste Kreis der Kandidaten nochmals eingeladen wird?
  • Ist vorgesehen, dass die Bewerber den Arbeitsplatz besichtigen können?
  • Soll den Kandidaten die Möglichkeit geboten werden mit potentiellen Kollegen zu sprechen?

(Doris Brenner, 2010 / Bild: HaywireMedia, Fotolia.com)




Doris Brenner
ist freie Beraterin mit den Schwerpunkten Personalentwicklung und Karriereberatung. Sie verfügt über Erfahrung in der Industrie sowohl in Führungspositionen als auch im strategischen und operativen Personalwesen. Ihre Veröffentlichungen sind in einer Gesamtauflage über 600.000 Exemplaren erschienen. www.karriereabc.de/ 

 


Monster-Buchtipp:

Punktlandung Mitarbeitersuche:
Zielsicher ansprechen, auswählen und ansprechen.
Luchterhand, 39 Euro.

 

 
 
Gesamtanzahl abgegebener Stimmen:
11
 

*=Erforderlich
(E-Mail-Adresse)
(E-Mail-Adresse)

Ihre E-Mail wurde verschickt. Vielen Dank.
Diese Seite drucken

Form to